Azubiworld partner

Wahrscheinlichkeitsrechnung / Stochastik 9. Klasse Aufgaben / Übungen

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Montag, 03. Dezember 2018 um 16:47 Uhr

Grundlagen zur Wahrscheinlichkeitsrechnung / Stochastik werden in der 9. Klasse der Schule behandelt, sowohl im Gymnasium als auch in der Realschule. Um dies zu erlernen, ist es sinnvoll, viele Aufgaben / Übungen selbst zu rechnen. Hier ist unsere Übersicht zu diesem Thema.

Aufgaben / Übungen 9. Klasse:

Ihr habt noch keine Vorstellung was die jeweiligen Themen zu bedeuten haben? In den nächsten Absätzen erhaltet ihr eine kurze Übersicht der Inhalte zur Wahrscheinlichkeitsrechnung (Stochastik) der neunten Klasse. Wer sich unsicher mit dem Gebiet fühlt, fängt dort an.

Aufgaben / Übungen Wahrscheinlichkeitsrechnung 9. Klasse

Machen wir eine kleinen Start in die Wahrscheinlichkeitsrechnung (Stochastik) der 9. Klasse und welche Aufgaben / Übungen dazu Sinn machen. Die folgenden Gebiete stehen meistens in der Realschule und im Gymnasium in der 9. Klasse auf dem Lehrplan. Aus diesem Grund solltet ihr euch erst einmal ansehen, was ein Zufallsversuch bzw. Experiment in der Mathematik überhaupt ist. Der Begriff Wahrscheinlichkeit steht dabei ebenfalls sehr schnell auf dem Plan und das Berechnen sollte geübt werden.

Wer sich mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung in der 9. Klasse befasst und die Aufgaben rechnet, der landet auch sehr schnell bei der relativen und absoluten Häufigkeit. Dies ist ein Themengebiet, welches auch im Alltag wichtig ist. Wer es nicht versteht, ordnet auch so manche Zusammenhänge und Gebiete aus dem "normalen" Leben falsch ein und merkt dies oft nicht einmal (und wundert sich später über die Konsequenzen oder warum es nicht läuft).

Das nächste Bereich der Wahrscheinlichkeitsrechnung in der 9. Klasse befasst sich mit Ereignis und Gegenereignis. Hier geht es darum, die Wahrscheinlichkeit in Mathe zu berechnen, das etwas nicht passiert (als Gegenteil dazu das etwas geschieht). Eine Spezialfall bei den Übungen (der aber relativ oft vorkommt) bei der Wahrscheinlichkeitsrechnung ist der Laplace-Versuch. Bei diesem sind alle Versuchsausgänge gleichwahrscheinlich, zum Beispiel wie bei einem sechsseitigen Würfel.

Ein Zufallsversuch kann aus mehr als einer Stufe bestehen. Dies muss beim Berechnen der Aufgabe berücksichtigt werden. Wie man mit solchen Versuchen umgeht und wie man diese in einem Diagramm zeichnet, lernt ihr ebenfalls bei uns in den Aufgaben. Die Pfadregeln für dieses Baumdiagramm helfen dabei einzelne Wahrscheinlichkeiten zu berechnen.

Abgerundet wird unser Stochastik-Bereich der neunten Klasse mit dem Thema Mittelwert berechnen. Dabei geht es zum Beispiel darum den Durchschnitt bei Noten von einem Zeugnis zu berechnen. Wem dies nicht ausreicht wirft noch einen Blick auf den Erwartungswert der Stochastik. Bei diesem geht es darum im Vorhinein zu berechnen welches Endergebnis denn rauskommen müsste.


Neue Artikel

785 Gäste online