Azubiworld partner

Rechnen Grundschule mit Aufgaben

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Donnerstag, 28. Dezember 2017 um 20:29 Uhr

Das Rechnen in der Grundschule wird hier behandelt. Wir sehen uns dabei an, was in den verschiedenen Klassen oder genauer gesagt Klassenstufen behandelt wird und es werden viele Aufgaben zum Selbst üben angeboten.

Zunächst einmal für alle, die nur eine Liste an Themen möchten hier unsere Übersicht, geordnet nach Klasse:

Rechnen Klasse 1:

Lesen, Schreiben und Rechnen sollen Kinder in der Schule lernen. In diesem Bereich kümmern wir uns um das Rechnen. Ab der 1. Klasse geht es zunächst darum überhaupt einmal die Zahlen bis 10 zu lernen und dann zu addieren und zu subtrahieren. Dies fällt dann unter Plusaufgaben und Minusaufgaben. Damit kommt man recht schnell zu geraden und ungerade Zahlen, zum Verdoppeln und Halbieren von Zahlen usw.

Tauschaufgaben und später Umkehraufgaben werden ebenfalls in der 1. Klasse - manchmal jedoch auch erst in der 2. Klasse - behandelt. Rechenzeichen wie größer, kleiner und gleich werden auch behandelt mit entsprechenden Aufgaben. Das Eintragen von Zahlen in eine Zahlenpyramide wird ebenso geübt. Der Lesen der Uhr wird geübt und auch der Umgang mit Geld wird grundlegend behandelt.

Zweite Klasse Mathematik:

In der ersten Klasse wurde der Zahlenraum bis 10 oder bis 20 behandelt. In der zweiten Klasse wird der Rechenraum oftmals bis 100 erweitert. In diesem Zusammenhang wird die Stellenwerttafel behandelt, bei der nach Einer, Zehner und Hunderter unterschieden wird. Wird eine große Aufgabe zu schwer, wird diese oftmals erst einmal in Form einer einfachen Aufgabe gelöst um damit die schwere Aufgabe zu lösen.

Neben Addition und Subtraktion folgen später noch Multiplikation und Division. So wird das Einmaleins behandelt oder auch die Division mit Rest. Um mit größeren Zahlen umzugehen wird das halbschriftliche Rechnen behandelt. Dies umfasst Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. Rechenbaum und Rechentabelle werden ebenso behandelt. Auch das Umrechnen von Längeneinheiten wie Meter, Zentimeter und Dezimeter steht auf dem Plan. Die Grundlagen der Geometrie mit Basisformen bekommen die Kinder auch gezeigt.

Dritte Klasse Rechnen:

Beim Rechnen in der dritten Klasse werden die halbschriftlichen Rechenverfahren wiederholt. Neben den halbschriftlichen Verfahren werden die schriftlichen Verfahren noch behandelt: Dies umfasst schriftliche Addition, schriftliche Subtraktion, schriftliche Multiplikation und schriftliche Division. Dabei werden auch Unterthemen wir Überträge und Kommazahlen angesprochen und gerechnet.

Ebenfalls auf dem Plan steht das Runden und das Überschlagen von Zahlen. Das Runden von Zahlen zusammen mit dem Überschlagen dient oft dazu im Kopf eine grobe Vorstellung von einem Ergebnis ermitteln zu können. So kann man auch überprüfen, ob man sich mit dem Taschenrechner eben verrechnet hat. Abgerundet wird die dritte Klasse von Säulendiagramm und Balkendiagramm.

4. Klasse Rechnen:

In der vierten Klasse geht es mit dem Rechnen natürlich weiter. Die Zahlen für die schriftlichen Rechenverfahren werden größer, so wird oft im Bereich bis 100.000 oder gar noch mehr gerechnet. Bei den Anwendungen kommen zum Beispiel magische Quadrate zum Einsatz. Am Rande wird auch das Kopfrechnen noch behandelt.

Als Ergänzung sei hier noch erwähnt, dass wir zu allen Themen noch Aufgaben mit Musterlösungen anbieten:


Neue Artikel

508 Gäste online