Azubiworld partner

Zauberquadrat Grundschule

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Donnerstag, 28. Dezember 2017 um 20:29 Uhr

Mit Zauberquadraten befassen wir uns in diesem Artikel: Folgende Inhalte werden angeboten:

  • Eine Erklärung, was ein Zauberquadrat ist und wie man mit diesen umgeht.
  • Zahlreiche Beispiele, wie man Zauberquadrate löst.
  • Aufgaben / Übungen mit denen ihr selbst trainieren könnt.
  • Ein Video zu den Grundlagen der Mathematik.
  • Ein Frage- und Antwortbereich mit typischen Inhalten zu Zauberquadraten.

Zauberquadrate werden in der Grundschule behandelt. Manchmal bereits in der 1. Klasse, spätestens jedoch ab der 2. Klasse oder 3. Klasse setzen Lehrer und Lehrerinnen diese ihren Schülern und Schülerinnen vor. Wer Probleme mit den folgenden Inhalten hat, dem fehlen vielleicht einige Vorkenntnisse. In diesem Fall bitte erst in folgende Artikel reinsehen: Rechnen bis 100 und Kettenaufgaben.

Erklärung zum Zauberquadrat

Was ist ein Zauberquadrat? Nun, für viele Schüler ist es langweilig nur einfache Rechenaufgaben durchzuführen. Daher nutzt man Zauberquadrate um Grundrechenarten wie Addition und Subtraktion zu üben. Auch soll das Verständnis für Zahlen damit verbessert werden. Ein Zauberquadrat sieht unausgefüllt erst einmal so aus:

Zauberquadrat leer

Wir haben 9 Felder. Und über diesen steht entweder Summe oder Zaubersumme. Diese Summe muss beachtet werden. Ziel ist es, alle Felder auszufüllen. Dies kann so aussehen:

Zauberquadrat Erklärung 1

Ein Zauberquadrat muss so ausgefüllt werden, dass die Summe oberhalb der Felder sowohl von links nach rechts, als auch von unten nach oben und schräg jeweils 18 ergibt. Die Rechnungen sehen so aus:

  • von links nach rechts oben: 5 + 10 + 3 = 18
  • von links nach rechts mitte: 4 + 6 + 8 = 18
  • von links nach rechts unten: 9 + 2 + 7 = 18
  • von oben nach unten links: 5 + 4 + 9 = 18
  • von oben nach unten mitte: 10 + 6 + 2 = 18
  • von oben nach unten rechts: 3 + 8 + 7 = 18
  • schräg: 5 + 6 + 7 = 18
  • schräg: 3 + 6 + 9 = 18

Hinweis:

Einige Hinweise zum Zauberquadrat:

  • Zauberquadrate bestehen in den meisten Fällen aus 3x3 Feldern (wobei wir auch schon 4x4 gesehen haben) .
  • Eine Summe (Zaubersumme) wird oberhalb notiert.
  • Die Summen von links nach rechts müssen die Zaubersumme ergeben.
  • Die Summen von oben nach unten müssen die Zaubersumme ergeben.
  • Auch Schräg müssen die Summen die Zaubersumme ergeben.
  • Im Normalfall darf jede Zahl nur einmal verwendet werden.

Beispiele Zauberquadrate

In diesem Abschnitt soll noch ein Beispiel zum Zauberquadrat vorgerechnet werden.

Beispiel 1: Fülle das folgende Zauberquadrat aus.

Zauberquadrat Beispiel 1

Lösung:

Zunächst ermitteln wir die Zaubersumme. Diese erhalten wir, indem wir 9 + 10 + 11 = 30 rechnen.

Zauberquadrat Beispiel 1 Lösung Teil 1

Damit können wir zwei weitere Felder gleich ausfüllen:

  • 30 - 13 - 10 = 7
  • 30 - 13 - 11 = 6

Zauberquadrat Beispiel 1 Lösung Teil 2

Und damit lassen sich nun die restlichen Felder ausfüllen:

  • 30 - 7 - 9 = 14
  • 30 - 13 - 9 = 8
  • 30 - 7 - 11 = 12

Zauberquadrat Beispiel 1 Lösung Teil 3

Zur Kontrolle kann man jede Zeile, jede Spalte und schräg noch einmal addieren. Dabei muss jedes Mal die Summe 30 berechnet werden. Auch darf jede Zahl nur einmal vorkommen. All dies ist der Fall.

Zauberquadrate Übungsaufgaben

Aufgabe 1: Fülle das folgende Zauberquadrat aus. Wie lautet die Zaubersumme?

Zauberquadrat Aufgabe 1

Überspringen »


Du hast 0 von 3 Aufgaben erfolgreich gelöst.

Videos Zauberquadrate

Beispiele im Video

Im nächsten Video werden Zauberquadrate behandelt. Dieses wird hier auch als magisches Quadrat bezeichnet. Das Video geht allerdings in diesem Thema noch deutlich weiter, als wir dies in den vorherigen Abschnitten bereits besprochen haben. Dennoch sicher eine nette Ergänzung.


Nächstes Video »

Fragen zu Zauberquadraten

In diesem Abschnitt sehen wir uns noch typische Fragen rund um Zauberquadrate an.

F: Wie gehe ich bei Aufgaben zu Zauberquadraten vor?

A: Schaut zu Beginn der Aufgabe erst einmal, ob ihr die Summe (Zaubersumme) gleich berechnen könnt. Um dies zu erreichen, muss man sich alle Zeilen und Spalten ansehen und auch schräg schauen. Ansonsten schaut einfach, wo zwei von drei Zahlen in einer Linie vorhanden sind, um die Dritte zu berechnen. Sobald ihr die Felder ausgefüllt habt, solltet ihr noch einmal alle Summen kontrollieren und auch darauf achten, dass Zahlen nicht doppelt vorkamen.

F: Welche Themen sollte ich als nächstes lernen?

A: Als weiterführende Themen empfehle ich das Rechnen mit etwas größeren Zahlen. Dies wären zum Beispiel das Rechnen bis 100 oder auch das halbschriftliche Rechnen bzw. die schriftliche Addition. Wem dies noch nicht langt, der kann auch einen Blick auf die Artikel-Übersicht Mathe Klasse 2 werfen.


Neue Artikel

1147 Gäste online