Nomen, Verben und Adjektive: Wortarten Grundschule

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Montag, 09. März 2020 um 19:02 Uhr

Nomen, Verben und Adjektive kommen bereits in der Grundschule vor und sollen damit auch hier behandelt werden. Dies sind die Themen:

  • Eine Erklärung, was man unter diesen Wortarten zu verstehen hat.
  • Beispiele für Sätze und wie in diesen Nomen, Verben und Adjektive vorkommen.
  • Aufgaben / Übungen um das Thema selbst zu üben.
  • Ein Frage- und Antwortbereich zu diesem Gebiet.

Tipp: Wer sich doch lieber erst einmal einzeln mit diesen drei Wortarten befassen möchte, der kann sich diese auch separat ansehen unter Nomen, Adjektive und Verben. Darüber hinaus bieten wir Übungsaufgaben zu diesem Thema an. Ich empfehle nach dem Artikel die Aufgaben zu Wortarten erkennen.


Nomen, Adjektive und Verben

Sehen wir uns kurz noch an was man unter Nomen, Adjektive und Verben zu verstehen hat. Dazu gibt es jeweils noch einige Beispiele.

Nomen:

Mit Nomen werden Dinge, Personen, Pflanzen und Tiere bezeichnet. Im Deutschen werden Nomen großgeschrieben. Beispiele:

  • Haus
  • Baum
  • Hund
  • Katze

Verben:

Mit Verben drückt man aus, was jemand tut oder was geschieht. Mit Verben werden auch Zustände beschrieben. Beispiele:

  • rennen
  • schlafen
  • sitzen
  • anziehen

Adjektive:

Adjektive sagen, wie etwas ist. Man verwendet Adjektive um Eigenschaften von Menschen, Pflanzen, Tiere und Dingen zu beschreiben. Beispiele:

  • blau
  • hoch
  • flach
  • gelb

Sehen wir uns einige Sätze mit Nomen, Adjektiven und Verben an.




Unterscheiden von Nomen, Adjektiven und Verben

Sehen wir uns einige Sätze an, bei denen Nomen, Adjektive und Verben erkannt werden sollen.

Beispiel 1:

Das Haus ist grün.

  • In diesem Satz ist Haus das Nomen, denn ein Haus ist ein Ding und Dinge sind Nomen.
  • Das Adjektiv in diesem Satz ist grün, denn grün ist eine Farbe und eine Beschreibung wie etwas ist.
  • Es gibt kein Verb in diesem Satz.

Beispiel 2:

Wir laufen auf der grauen Straße.

  • Eine Straße ist ein Objekt und Objekte sind Nomen.
  • Das Verb ist diesem Satz ist laufen, denn laufen ist eine Tätigkeit.
  • Farben sind Adjektive, damit ist grau in diesem Fall unser Adjektiv.

Beispiel 3:

Der Hund bellt die kleine Nachbarin an.

  • Ein Hund ist ein Lebewesen und daher ein Nomen.
  • Die Nachbarin ist ebenfalls ein Lebewesen und daher auch ein Nomen.
  • Bellen ist eine Tätigkeit, daher ein Verb.
  • Klein ist ein Wiewort, also ein Adjektiv.

In unserem Übungsbereich findet ihr weitere Beispiele um genau dieses Thema zu üben.


Aufgaben / Übungen zu Nomen, Adjektiven und Verben

Aufgabe 1:

In diesem Bereich könnt ihr das Thema Wortarten üben. Dazu bekommt ihr vier Antwortmöglichkeiten. Nur eine Antwort davon ist richtig.

  • Welches der nächsten Wörter ist ein Nomen?

Hinweis: Alle Wörter werden mit kleinem Anfangsbuchstaben geschrieben um keinen Hinweis auf die Wortart zu geben.

Überspringen »


Du hast 0 von 6 Aufgaben erfolgreich gelöst.

Fragen mit Antworten zu Nomen, Adjektiven und Verben

In diesem Abschnitt sehen wir uns Fragen mit Antworten zu Nomen, Verben und Adjektiven an.

F: Wie kann ich die Wortarten unterscheiden?

A: Es gilt:

  • Ist es ein Lebewesen oder kann man es anfassen, dann ist es ein Nomen.
  • Ist es eine Tätigkeit oder ein zugehöriger Zustand, ist es ein Verb.
  • Ist es ein Wiewort - also wie es ist - haben wir ein Adjektiv.

F: In welcher Klasse wird dies behandelt?

A: Nomen werden bereits in der 1. Klasse der Grundschule behandelt und stehen auch in der 2. Klasse wieder auf dem Lehrplan. Außerdem werden Adjektive und Verben spätestens in der 2. Klasse behandelt. Bestimmte Artikel (der, die und das) sowie unbestimmte Artikel (ein und eine) kommen ebenfalls dran. In weiteren Klassenstufen folgen noch zahlreiche weitere Wortarten.

F: Welche Themen sollte ich mir als nächstes ansehen?

A: Seht euch diese Themen als nächstes an:

295 Gäste online