Azubiworld partner

Mathe Klasse 4

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Samstag, 06. Mai 2017 um 17:48 Uhr

In diesem Bereich erhaltet ihr eine Übersicht der Mathematik-Themen der 4. Klasse der Grundschule. Zunächst eine Liste der verfügbaren Artikel mit Links. Im Anschluss wird erklärt, was man unter den jeweiligen Themen zu verstehen hat. Beispiele und Übungen bieten wir auch an. Dieser Artikel gehört zu unserem Bereich Mathematik.

Mathe Klasse 4 Themen:

In der 4. Klasse der Grundschule werden die eben genannten Themen behandelt. Den Elternteilen sollten viele der Themen bereits bekannt vorkommen. Wer jedoch bei einigen Inhalten noch Zweifel hat, der findet im nächsten Bereich noch ein paar Erklärungen, was sich hinter dem jeweiligen Begriff verbirgt.

Mathematik Klasse 4 Inhalte

Es folgt eine Liste an Themen für die Klasse 4 im Bereich Mathematik. Dies sind:

  • Kleine Aufgabe, große Aufgabe: Möchte man Aufgaben mal ohne Taschenrechner, Smartphone oder PC lösen, dann muss man eine Rechenaufgabe manchmal etwas vereinfachen. Aus einer komplizierten Aufgabe macht man erst einmal eine einfachere Aufgabe. Ist diese einfache Aufgabe gelöst, kann man mit ihrer Hilfe die komplexe Aufgabe lösen. Mehr dazu im Artikel kleine Aufgabe, große Aufgabe.
  • Magische Quadrate: Als Fortführung zu Zauberquadraten in der 1. Klasse und 2. Klasse setzen wir mit magischen Quadraten dieses Thema fort. Dabei dreht sich alles um das Ausfüllen von 3x3 und 4x4 Feldern. Entsprechende Beispiele werden dabei auch vorgestellt. Mehr unter magische Quadrate.
  • Rechenmauer: Einfach nur Additionen und Subtraktionen durchzuführen wird auf lange Sicht langweilig. Aus diesem Grund werden solche Themen auch gerne einmal optisch anders verpackt. Eine Möglichkeit dazu ist eine Rechenmauer. Dort hat mehr verschiedene Steine aufeinander und übereinander. Der Stein darüber enthält jeweils die Summe. Mehr unter Rechenmauer.
  • Rechendreieck: Das Rechendreieck dient dazu Additionen und Subtraktionen auf eine andere Art und Weise darzustellen. Wir haben dabei ein Dreieck mit drei Feldern innen und drei Strichen außen. Auf den Strichen außen werden die jeweiligen Summen notiert. Ein Sonderfall wird auch gezeigt bei dem alle Zahlen innen fehlen. Beispiele und Erklärungen unter Rechendreieck.
  • Rechentabelle: In einigen Fällen ordnet man Rechenaufgaben auch in Form eine Rechtentabelle an. Bei dieser kann man Additionen, Subtraktionen, Multiplikationen und Divisionen auf eine andere Art und Weise darstellen. Wie dies funktioniert wird erklärt und durch viele Beispiele gezeigt unter Rechentabelle.
  • Kopfrechnen: Das Rechnen im Kopf ist sehr unbeliebt, hat aber dennoch seinen Sinn. Wie man das Kopfrechnen erlernen kann wird durch Beispiele und Tipps gezeigt. Dies wird unter Kopfrechnen Tipps behandelt.
  • Rechenvorteile: In der dritten und vierten Klasse werden Rechenvorteile bzw. das vorteilhafte Rechnen behandelt. Dabei geht es darum Aufgaben auf einfachste Art und Weise zu lösen. In diesem Zusammenhang werden auch die Rechengesetze Assoziativgesetz, Distributivgesetz und Kommutativgesetz behandelt. Weiter zu Rechenvorteile nutzen.
  • Punkt vor Strich: Auch in der vierten Klasse wird das Thema Punktrechnung vor Strichrechnung weiter behandelt. Dabei geht es darum zu verstehen, dass man zunächst Multiplikationen und Divisionen durchführen muss und erst im Anschluss Additionen und Subtraktionen. Wie dies funktioniert, wird durch viele Beispiele in unserem Artikel Punkt vor Strich gezeigt.
  • Stellenwerttafel: Bevor man sich mit dem schriftlichen Rechnen bzw. halbschriftlichen Rechnen beschäftigt wird normalerweise die Stellenwerttafel behandelt. Dabei werden größere Zahlen nach Einer, Zehner, Hunderter, Tausender etc. unterteilt. Siehe dazu Stellenwerttafel (auch große Zahlen).
  • Schriftlich Rechnen / Halbschriftlich Rechnen: Um größere Zahlen zu addieren, subtrahieren, multiplizieren oder dividieren verwendet man die halbschriftliche Rechnung. Dabei werden die entsprechenden Zahlen so geschrieben, dass man die Stellen korrekt berechnen kann. Weiter zu Halbschriftlich Rechnen.
  • Wahrscheinlichkeitsrechnung: Die Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung werden (manchmal) bereits in der Grundschule behandelt. Dabei geht es zum Beispiel darum, ob etwas wahrscheinlich, unwahrscheinlich oder sicher ist. Die Reihenfolge oder das Glücksrad gehören ebenfalls zu den Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Insbesondere in der vierten Klasse wird dies behandelt. Also gleich weiter zu Wahrscheinlichkeitsrechnung Grundschule / 4. Klasse.
  • Rechnen mit Geld: Auch in der 4. Klasse der Grundschule wird noch einmal der Umgang mit Geld geübt. Dabei geht es darum Dinge zu bezahlen und auch verschiedene Möglichkeiten der Bezahlung zu besprechen. Mehr unter Rechnen mit Geld.
  • Meter, Dezimeter, Zentimeter: In unserem Alltag geht es immer wieder um Meter, Dezimeter rund Zentimeter. Man nennt so etwas auch Längeneinheiten. Im Mathematik-Unterricht befasst man sich damit diese umzurechnen. Mehr unter Meter, Dezimeter und Zentimeter umrechnen.
  • Zeitspannen berechnen: Das Lesen der Uhr wird in der Grundschule behandelt. Dabei geht es jedoch nicht nur darum eine Uhr lesen zu lernen, sondern auch Zeitspannen zu berechnen. Wie lange dauert es noch bis der Bus kommt? Wie lange dauert der Flug von einer Stadt zu einer anderen Stadt. Mehr dazu unter Zeitspannen berechnen (Uhr).
  • Gewichte Grundschule: In der Grundschule befasst man sich mit wichtigen Gewichtseinheiten. Dies sind im Normalfall die Einheiten Gramm, Kilogramm und Tonne. Diese sollen auch ineinander umgerechnet werden. Mehr unter Gewichte Grundschule.

Mehr zu diesen Themen auch unter Grundschule Rechnen mit Aufgaben und Grundschule Mathematik mit Aufgaben.

401 Gäste online