Mathe Stichworte K

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Dienstag, 18. August 2020 um 17:40 Uhr

Hier findet ihr unser Stichwortverzeichnis zu unserer Sektion Mathematik. Klickt auf die Buchstaben von A bis Z um zum jeweiligen Bereich zu gelangen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Erklärung Begriffe mit K


Die oben aufgeführten Begriffe werden in diesem Abschnitt noch einmal in aller Kürze erklärt.

  • Kapital: Ein Begriff aus der Zinsrechnung ist das Kapital. So wird am Anfang ein Anfangskapital zur Verzinsung angelegt. Nach einem Zeitraum fallen darauf Zinsen an. Rechnet man diese Zinsen auf das Anfangskapital drau, dann erhält man das Endkapital.
  • Kettenaufgaben: Manchmal müssen mehr als zwei Zahlen addiert, subtrahiert, multipliziert oder dividiert werden. Und dies auch alles in Kombination. Wie dies funktioniert und auch wie man dabei auf Punkt vor Strich achtet wird in unserem Artikel zu Kettenaufgaben behandelt.
  • Kernaufgaben: Die Kernaufgaben sind ein Teilbereich der Multiplikation oder besser gesagt des Einmaleins. Schüler und Schülerinnen lernen mit diesen das 1x1 näher kennen. Dabei handelt es sich um Reihen um das kleine Einmaleins bis 100 zu erlernen. Entsprechend bieten wir auch Übungsaufgaben dazu an.
  • Klammern ausmultiplizieren / auflösen: Das Auflösen - sprich das Ausmultiplizieren - von Klammern gehört zu den Grundlagen der Mathematik und wird in der Mittelstufe behandelt. Dazu sollte man Wissen, wie man mit den Elementen in der Klammer umgeht und wie man Klammer mit Klammer multipliziert.
  • Klammerrechnung: Die Klammerrechnung gehört zu den Grundlagen der Mathematik. Dabei geht es um einfache Klammern, verschachtelte Klammern oder auch mehrere Klammern bei einer Aufgabe.
  • Kleine Aufgabe, große Aufgabe: Manchmal tut man sich leichter beim Lösen einer Aufgabe, wenn man erst einmal diese in eine etwas einfachere Übung vereinfachen kann. Dies ist das Prinzip hinter kleine Aufgabe, große Aufgabe. Erst die einfache Aufgabe bilden und diese lösen und im Anschluss die Schwierigere.
  • Kleiner Zeichen: In der Mathematik führt man Vergleiche durch. Dabei können Zeichen wie kleiner, größer, gleich und andere eingesetzt werden. Auch hier soll dies für einige einfache Aufgaben in der Grundschule gezeigt werden.
  • Kleinstes gemeinsames Vielfaches: Beim kgV geht es darum von zwei oder mehr Zahlen Vielfache zu bilden und die kleinste gemeinste Zahl daraus zu finden. Alternativ kann man das kgV auch mit der Primfaktorzerlegung finden.
  • Konstruktion Dreieck: Welche Arten von Dreiecken gibt es und wie kann man diese konstruieren? Genau dies sehen wir uns mit Text und Video in unserem Bereich Geometrie näher an.
  • Kopfrechnen: Das Kopfrechnen ist sehr unbeliebt, ist aber dennoch wichtig. Zumindest sollte man ein Überschlagen im Kopf hinbekommen. Wie dies funktioniert behandeln wir für Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division.
  • Kommutativgesetz: Das Kommutativgesetz ist ein Rechengesetz der Mathematik. Es beschäftigt sich mit der Reihenfolge von Addition und Multiplikation. Dabei wird auch gezeigt, dass das Kommutativgesetz für Subtraktion und Division nicht klappt.
  • Komplexe Zahlen rechnen: Frühstens in der Oberstufe - meistens jedoch erst im Studium - werden komplexe Zahlen behandelt. Man erweitert damit die Zahlenarten um einen weiteren Typen. Dies ermöglicht unter anderem das Ziehen von Wurzeln aus negativen Zahlen. Die komplexen Zahlen finden unter anderem Anwendung in der Berechnung von Wechselspannungen in der Elektrotechnik.
  • Koordinatensystem: Oftmals zeichnet man Punkte oder ganze Kurvenverläufe in Koordinatensysteme ein. In der Schule haben diese meistens entweder zwei Achsen mit x und y oder drei Achsen mit x, y und z.
2202 Gäste online