Mathe Stichworte G

Geschrieben von: Dennis Rudolph
Samstag, 23. Mai 2020 um 19:49 Uhr

Hier findet ihr unser Stichwortverzeichnis zu unserer Sektion Mathematik. Klickt auf die Buchstaben von A bis Z um zum jeweiligen Bereich zu gelangen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Erklärung Begriffe mit G

In diesem Abschnitt werden die oben aufgeführten Begriffe noch einmal kurz erklärt. Die ausführliche Erläuterung findet ihr jedoch in den oben angegebenen Artikeln.

  • Gauß Verfahren / Algorithmus: Der Gauß-Algorithmus dient dazu lineare Gleichungssysteme zu lösen. Es gibt noch weitere Verfahren dies zu tun, jedoch ist das Gauß-Verfahren ein gängige Methode, die auch in der Schule behandelt wird. Wie man die Gleichungen dazu umformen muss und wie man auch größere Gleichungssysteme damit löst, wird behandelt.
  • Geld rechnen: Den Umgang mit Geld sollte jeder Mensch erlernen. Damit dies auch bei Schülern und Schülerinnen gelingt, wird meistens ab der 2. Klasse der Umgang mit Geld gelehrt. So schaut man sich an, welche Münzen und Scheine es gibt und wie man damit Beträge bezahlt. Auch das Rückgeld, das man in den meisten Fällen erhält, soll berechnet und ausgezahlt werden. Der Zusammenhang bzw. die Umrechnung von Cent und Euro wird ebenfalls gezeigt.
  • Geometrie Klasse 1 / 2: In der Geometrie der ersten Klasse geht es zunächst einmal darum einige grundlegende Formen kennenzulernen. Dies sind Dreieck, Kreis, Quadrat und Rechteck. Diese sollen von Schülern und Schülerinnen erkannt werden. Dies gilt auch für räumliche Objekte.
  • Geometrische Formen: Bei geometrischen Formen handelt es sich um Figuren aus der Geometrie der Mathematik. Wir sehen uns dabei 2D-Objekte an, zum Beispiel Quadrat, Rechteck, Dreieck und mehr.
  • Geometrische Körper: Geometrische Körper werden spätestens ab der 2. Klasse der Grundschule gelehrt. Meistens versteht man darunter räumliche Gebilde wie Pyramide, Würfel, Quader, Kegel, Zylinder, Pyramide oder auch die Kugel. Ebene Objekte werden ebenfalls behandelt, jedoch tun wir dies unter der Bezeichnung geometrische Formen / Figuren.
  • Gerade Zahlen: Was sind gerade Zahlen und was sind ungerade Zahlen? Gerade Zahlen enden dabei auf die Ziffern 0, 2, 4, 6 und 8. Ungerade Zahlen enden auf 1, 3, 5, 7 und 9. Zahlreiche Beispiele und typische Aufgaben hierzu werden in unserem Artikel behandelt.
  • Gewichte Grundschule: In der Grundschule geht es um die Umrechnung von Gramm, Kilogramm und Tonne. Dabei ist der Faktor von 1000 zu berücksichtigen. Entsprechende Beispiele sollen dabei gezeigt werden auch der Umgang mit der Stellenwerttafel geübt werden
  • Gewichtseinheiten: Gewichtseinheiten werden bereits in der Grundschule behandelt. Gestartet wird dabei mit Gramm, Kilogramm und Tonne. Im Anschluss geht es dann auch um kleinere und größere Gewichtseinheiten, die mit der Exponentenschreibweise dargestellt werden.
  • Gleich-Zeichen: Das Gleich-Zeichen wird ab der 1. Klasse behandelt. Aber was bedeutet es eigentlich? Die sehen wir uns zusammen mit den Zeichen für größer und kleiner an, sprich auch der Vergleich von Zahlen wird durchgeführt.
  • Gleich auflösen: Ab der 5. Klasse oder spätestens der 6. Klasse werden Gleichungen mit Variablen behandelt. Wie man nach dieser Variable eine Gleichung umstellt ist etwas, das in der Schule unbedingt gelernt und verstanden werden sollte.
  • Gleichungen ableiten: Das Ableiten von Gleichungen wird meistens in der Oberstufe durchgeführt und ist auch Teil des Abiturs. Verschiedene Regeln müssen dabei erlernt werden, wie zum Beispiel die Produktregel, Quotientenregel oder auch Kettenregel. Wie diese Ableitungsregeln aussehen und wie man sie benutzt wird durch viele Aufgaben bzw. Beispiele gezeigt.
  • Gleichungen, lineare: Lineare Gleichungen bzw. Funktionen werden ab der Mittelstufe im Bereich der Mathematik unterrichtet. Wie die allgemeine Form einer linearen Gleichung aussieht und wo der Unterschied zu quadratischen Gleichungen liegt, sehen wir uns an.
  • Gleichungen lösen: Wie kann man verschiedene Arten von Gleichungen lösen? Dazu sehen wir uns verschiedene Typen, beginnend mit linearen Gleichungen. Darüber hinaus werden quadratische Gleichungen mit der ABC-Formel oder PQ-Formel gelöst und kubische Gleichungen mit Horner-Schema und Polynomdivision.
  • Grenzwerte: In der Oberstufe und auch im Studium wird das Thema der Grenzwerte oder Grenzwertsätze behandelt. Was Grenzwerte sind und wie man solche Übungen löst sehen wir uns an. Dies ist ein Thema, mit dem viele Schüler und Schülerinnen enorme Probleme haben. Also genau hinsehen!
  • größter gemeinsamer Teiler: Beim größten gemeinsamen Teiler - kurz ggT - geht es darum für zwei oder mehr Zahlen die Teiler zu finden und jeweils den größten gemeinsamen dabei rauszusuchen. Für kleine Zahlen geht dies über die Teilbarkeitsregeln. Für größere Zahlen verwendet man die Primfaktorzerlegung oder einen Algorithmus.
  • Grundrechenarten: Zu den Grundrechenarten gehören die Addition, die Subtraktion sowie Multiplikation und Division. Entsprechende Fachbegriffe sollte man sich dazu merken und natürlich sollte man Aufgaben zu den Grundrechenarten lösen können. Für große Zahlen werden schriftliche Rechenverfahren eingesetzt.
  • Grundlagen Vektoren: Auch in der Mathematik muss man manchmal eine Richtung beschreiben. Wo fliegt ein Flugzeug hin? Genau dies kann man durch Einsatz von Vektoren definieren und zwar in der Ebene und auch im Raum. In weiterführenden Artikeln geht es auch um die Länge von Vektoren und deren Zusammenhang mit Geraden und Ebenen.
  • Grundwert: Der Grundwert ist ein Begriff aus der Prozentrechnung. Dahinter versteht man "alles" bei einer Berechnung, also 100 Prozent. Die Abkürzung für den Grundwert ist G, manchmal auch GW.
1122 Gäste online